Tag 5 - Der Selbstversuch: 1 Woche Vegan

Heute habe ich unglücklicherweise verschlafen und bin somit direkt mit dem Mittagessen in den Tag gestartet. Und das war wirklich super lecker.


Wie man sehen kann gab es einen Salat und Gnocchi. Das Bild auf der Verpackung suggerierte mir zwar das es nicht Vegan ist, da Eier darauf abgebildet waren, jedoch ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe und schon wurde mir freudig bewusst, dass sie keinerlei Ei enthalten. Und dazu gab es eine dezent überwürzte Sojasoße mit Karotten. Jetzt zu dem Ding, dass aussieht wie ein Stück Fleisch. Überraschung: Es ist kein Fleisch. Es ist tatsächlich ein Veganbratenstück, welches ich im Reformhaus entdeckt habe. Dieses muss man nur kurz in der Pfanne anbraten und schon war es fertig. Zur Info: Auf dem Bild ist lediglich die Hälfte zu sehen, man hatte für sein Geld also wirklich genug an Ware.
Ich musste wirklich erst überlegen ob mir das schmeckte, denn es wirkte vom Aussehen, der Konsistenz und vom Geschmack (!) sehr dem Geschmack von Fleisch. Ich persönlich fand es zwar komisch, dass es diese Eigenschaften hat, fand es aber wirklich sehr lecker. Das wird definitiv ab und zu mal gekauft. 

Kosten Mittagessen: Gnocchi 1,80 Euro Veganes Bratenstück 3,89 Euro


Gegen Nachmittag habe ich mich dann dran gemacht meinen ersten Veganen Kuchen zu backen. Ist eigentlich nicht wirklich außergewöhnlich: Anstatt Ei verwendet man zum Beispiel Banane als Bindemittel und Vegane Margarine gibt es ebenfalls zu kaufen. So entstand dann ein Apfelkuchen, welcher total gut geschmeckt hat.

Kosten Apfelkuchen: Margarine 1,69 Euro Äpfel (1,5kg) 2,99 Euro Bananen 0,64 Euro




Zum Abendessen habe ich mir einfach ein paar Scheiben Vollkornbrot gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten